Radwege
ZENTRALE +49 4284 92 685-0

in Deutschland

in Europe

Global

HanseGrand die Lösung
 
                         …für Radwege

 

Die Anforderung

Immer mehr Mitbürger nutzen das Fahrrad als CO2-freies Transportmittel. So wird die nachhaltige Integration der Radwege ins Verkehrsnetz für Städteplaner zu einer wichtigen Aufgabe. Um die Zahl der versiegelten Fläche in Grenzen zu halten, eignen sich wassergebundene Wegedecken. Allerdings nur, wenn sie wenig Rollwiderstand aufweisen, keine Schlaglöcher bilden und in trockenen Zeiten nicht zu lästiger Staubentwicklung führen – die Nachteile der klassischen Schotterwege.

Die Lösung

HanseGrand ist der wassergebundene Aufbau für Radwege. Damit sich die Wege auch optisch ihrer Umgebung anpassen, werden sie meist auf Grundlage von Gesteinen der Region hergestellt. Ein Radweg aus HanseGrand erfüllt alle Anforderungen an eine wassergebundene Wegedecke, ist stark wasserdurchlässig und versiegelt den Boden nicht. Durch die geringen Feinanteile sind HanseGrand Wegedecken nahezu staub- und schmierfrei. Neben städtischen Radwegen eignen sich HanseGrand Radwege besonders für Überlandwege und Naturparks.

HanseGrand für Radwege

Für Radwege stehen die Produkte HanseGrand und HanseGrand Robust zur Verfügung. HanseGrand Robust ist eine Mischung aus Hartsteinsplitten, Sanden und Brechsand mit einer Sieblinie von 0/5 und 0/11 mm.

 

Da HanseGrand auf Zusätze wie Lehm und Kalk verzichtet, entstehen keine Platten, der Weg bleibt staubarm. Bei starker Nutzung und bei Steigungen können Scherfestigkeit und Wasserdurchlässigkeit der Radwegdecke durch den Zusatz von Stabilizer, einem natürlichen Bindemittel erhöht werden. Dadurch bleibt die Nutzschicht länger erhalten. Der Weg ist noch pflegefreundlicher. Kleine Schäden lassen sich mit sehr wenig Aufwand beheben.